• Parfums de Marly

    Parfums und Pferde – diese beiden Leidenschaften haben sich Parfums de Marly auf die Fahnen geschrieben, denn bei König Ludwig XV. standen nicht nur die anmutigen Vierbeiner in seiner Gunst, sondern auch die kostbaren Essenzen. Er verlangte, dass seine Privatgemächer jeden Tag mit einem neuen Parfum beduftet werden sollten, dabei trug man diese nicht nur auf die Haut, sondern auch auf Kleidung, Fächer und Mobiliar auf. Dies brachte seinem Hofstaat den Namen „la cour parfumé“ – der parfümierte Hof – ein.

    Die Duftkunstwerke von Parfums de Marly verbeugen sich vor den großen Namen in der Welt der Rösser, vor legendären Rennpferden, Begründern ganzer Pferderassen oder Urahnen edler Zuchtlinien.

Weitere Informationen:

Salesfolder (PDF)
www.pmarly.com